Wer kann helfen?

ein bunter Mix aus Weihnachtsgeschenkpaketen

Wie jedes Jahr in der Adventszeit gibt es auch 2022 wieder die Solidaritätsaktion der Caritas: Finanziell benachteiligten Kindern in Kassel wollen wir zu Weihnachten eine Freude bereiten. So erfahren bedürftige Familien, die jeden Monat nur knapp über die Runden kommen, ein Zeichen der Solidarität. Sie erleben, dass andere Menschen ihre Not sehen und ihnen helfen wollen.

Notizzettel eines Gefangenen mit Bitte um Zucker an den katholischen Dienst.

Die Gefängnisseelsorge bitte um Geldspenden für Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Kassel und Kaufungen. Damit werden Schokolade, löslicher Kaffee, Zucker, Tabak gekauft als kleine Weihnachtsgaben für die Gefangenen.

Eine Hand dreht an einem Radiator. Foto: Alexandra Koch, pixabay, pfarrbriefservice.de

Eine Familie aus unserer Gemeinde hat das Energiegeld an unsere Gemeinde überwiesen und gespendet. Das hat uns auf die Idee gebracht, diese Möglichkeit in einem größeren Rahmen bekannt zu machen: Wer auf das zusätzliche Geld verzichten kann, möge es gern an uns überweisen und es als Spende für Andere zur Verfügung stellen.

Die Malteser in Kassel auf dem Rothenberg bemühen sich seit Ausbruch des Krieges um Hilfe für die Menschen in der Ukraine. Inzwischen ist die Spendenflut abgeebbt, es gibt aber immer weiter Anfragen von den Kontaktleuten in der Ukraine. Gerade in ländlicheren Gebieten kommt Hilfe oft eher spärlich. Deshalb bitten die Malteser die Gemeinde von Sankt Familia um Unterstützung: haltbare Lebensmittel, Verbandskästen, winterfeste Kleidung, Geld.
Die Spenden werden am Samstag, 5. November, und am Sonntag, 6. November, jeweils ca. 20 Minuten vor und nach den Gottesdiensten hinten in der Kirche von unserem Gemeindemitglied Dr. Asta Klarner, die sich in der Ukraine-Hilfe der Malteser engagiert, entgegengenommen.