Fastenzeit 2021

Hier versammeln wir alle Informationen rund um unsere Aktionen und Gottesdienste in der Fastenzeit 2021.

Das Bild oben ist das Misereor-Hungertuch 2021/2022 ... [ mehr erfahren ...]

 

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit, die dieses Jahr wie so vieles andere auch eine andere Gestaltung erfahren wird, als wir es gewohnt sind.

 

 

Predigten zur Fastenzeit in den Video-Impulsen SAMSTAGS-17

Seit vielen Jahren gibt es in unserer Kirche die "Predigten zur Fastenzeit”. Wie so vieles sind auch diese in diesem Jahr nur online zu sehen und zu hören.

Predigt-Thema: “Die Seligpreisungen”.
Die Predigten werden gehalten von

  • Bischof Dr. Michael Gerber, Bistum Fulda (20. Februar): „Selig, die rein sind im Herzen; denn sie werden Gott schauen“ (Matthäus 5,8),
  • Bischöfin Dr. Beate Hofmann, evangelische Kirche von Kurhessen–Waldeck (6. März): „Selig die Barmherzigen“ (Matthäus 5,7)
  • SPD-Bundestagsabgeordneter Timon Gremmels (20. März): „Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit“ (Matthäus 5,10).

Die Predigten zur Fastenzeit stehen an den genannten Samstagen ab 17 Uhr in der Video-Reihe SAMSTAGS-17 auf www.katholische-kirche-kassel.de/impulse als etwa fünfzehnminütiges Video zur Verfügung. Per E-Mail sind Fragen und Kommentare möglich.

Hirtenwort zum 1. Fastensonntag 2021 von Bischof Dr. Michael Gerber

Wie sind Sie in diesem Jahr in die Fastenzeit gestartet? Vielen wird die Fassnacht gefehlt haben. Nicht wenigen kommt der Gedanke: Leben wir nicht eigentlich seit fast zwölf Monaten in einer Art Fastenzeit? Müssen wir nicht seit dem ersten Lockdown auf Vieles verzichten, was uns lieb und teuer ist und was in vielen Fällen auch wichtig wäre?

Mit drei Fragen startet Bischof Dr. Michael Gerber heuer sein Hirtenwort zum ersten Fastensonntag.

 

Fastenzeit-Impulse: Was mir die Fastenzeit bedeutet

Hier lesen, hören und sehen Sie unsere Fastenimpulse "aus der Gemeinde – für die Gemeinde" ...

Wir möchten gerne jeden Tag ein persönliches Gebet oder einen eigenen geistlichen Text von Ihnen persönlich erstellt auf unserer Homepage veröffentlichen.

Vielleicht sprechen Sie darüber: “Was mir die Fastenzeit bedeutet” oder “Wie ich die Fastenzeit gestalte” oder “Welcher Bibelvers begleitet mich z.Zt.” oder Sie schicken uns ein von Ihnen selbst verfasstes Gebet, einen Ihnen wichtigen Gedanken zu Ihrem Glauben.

Ihr Beitrag sollte nicht länger als etwa zwei Minuten (oder auch kürzer) dauern. Besonders schön wäre es, wenn Sie beim Sprechen ein Handyvideo erstellen (bitte per Whats-App, Signal oder Telegram an Martin Forciniti Mobil 0172-8183778 oder per Link an martin@forciniti.online senden. Wir stellen das Handyvideo dann auf die Homepage. Es ist auch möglich, uns eine Sprachnachricht (gleiche Adresse) zu senden oder Ihren Text schriftlich einzureichen.

Bitte melden Sie sich möglichst bald zurück, wenn Sie einen Beitrag leisten wollen. Aus Datenschutzgründen bitten wir Sie, folgende Bemerkung mitzuschicken: Mit der Zusendung des Videobeitrags für die Aktion "Sankt Familia - Fastenzeit 2021" erkläre ich mich mit der Veröffentlichung auf der Videoseite der Kath. Kirchengemeinde Sankt Familia Kassel unter “https://martin-forciniti.net/predigten” einverstanden.

Meditative–Zoom–Gemeinschaft: Beten-mit-der-Bibel

Viele Menschen unserer Gemeinde kennen die “geistliche Schriftbetrachtung” oder auch das “Beten mit der Bibel”. Bisher hatten wir uns dazu in der Taizekapelle versammelt und den Text des kommenden Sonntagsevangeliums meditiert. Diese Form des geistlichen Miteinanders ist uns zur Zeit leider nicht möglich. Wir möchten ein neues Format ausprobieren und laden Sie zu einer “Meditativen – Zoom – Gemeinschaft: Beten-mit-der-Bibel” ein.

Dazu treffen wir uns montags in der Fastenzeit (vom 22. Februar bis 29. März 2021) von 20.00 – 20.45 Uhr online zum gemeinsamen meditieren.

Wer mitmachen will, schickt eine Mail an harald.fischer@sankt-familia-kassel.de und bekommt einen Link zugesendet, über den Sie per Laptop/PC/Tablet/Handy beitreten können.

Wir empfehlen Ihnen, sich dann schon vor Beginn dieser gemeinsamen geistlichen Schriftbetrachtung so vorzubereiten, dass Sie sowohl eine Hörverbindung zu Ihrem Gerät als auch für diese Zeit eine meditative Sitzmöglichkeit haben.

Taizé-Gebet in der Fastenzeit

In dieser Fastenzeit findet wieder jeden Mittwoch um 18:30 Uhr das Taizé-Gebet statt – in gemeinsamer Verbundenheit von zu Hause aus. Wir laden ein, sich von zu Hause aus miteinander zum Taizé-Gebet zu verbinden und mittwochs um 18:30 (fast wie gewohnt) zu singen, zu beten und zu schweigen.

Geistlicher Alltag in der Fastenzeit mit Personal-Coach

Das Bistum Fulda bietet eine Aktion an: “Geistlicher Alltag in der Fastenzeit mit Personal Coach”.

Das Angebot wendet sich an Menschen, die mit geistlicher Begleitung ausprobieren möchten, mit Gott in Kontakt zu kommen, die einen Neustart im Glauben suchen, die überlegen, wie sie für das Gebet einen festen Platz im Alltag finden können, oder die in dieser besonderen Corona-Fastenzeit ihrer Seele etwas Gutes tun wollen.

Mit Personal Coaching durch eine/n erfahrene Geistliche Begleiter/in einmal in der Woche per Telefon oder Videokonferenz: Sie können Fragen und Lebensthemen mit Ihrer Begleitperson besprechen. Sie investieren: täglich 15-20 Minuten reservierte Zeit für Reflexion und Gebet.

Schon vorbei

Aschermittwoch

Zu Beginn der Fastenzeit feiern wir am Aschermittwoch 18 Uhr einen Gottesdienst in unserer Kirche. In diesem Gottesdienst wird auch das Aschekreuz ausgeteilt als Zeichen, das wir uns der Vergänglichkeit alles Geschaffenen bewusst sind und uns um eine neue Hinwendung zu Gott bemühen, der einzig unvergänglichen Wahrheit unserer Welt. Als Deutungswort wird bei der Segnung der Asche erinnert: “Bedenke Mensch, Staub bist du und zum Staub kehrst du zurück!” Wegen der Corona – Pandemie wird die Asche dann schweigend auf das Haupt derjenigen gestreut, die nach vorne treten.