Weltmissionstag: Unterstützen Sie die Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien

Der Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholikinnen und Katholiken weltweit und wird traditionell im OKTOBER gefeiert.

Um die im 19. Jahrhundert entstandenen missionarischen Initiativen besser zu koordinieren, rief Papst Pius XI. 1926 erstmals den Weltmissionssonntag aus. Jedes Jahr wird seither in rund 100 Ländern für die soziale und pastorale Arbeit der katholischen Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen der Welt gesammelt.

 

Senegal

In diesem Jahr steht das westafrikanische Land Senegal im Mittelpunkt. Das Land in Westafrika gilt als Vorbild für das friedliche Zusammenleben von Christen und Muslimen. Höhepunkt des Monats der Weltmission ist der 24. Oktober 2021 der Sonntag der Weltmission.

Die zentralen Festlichkeiten finden im Erzbistum München und Freising statt, der Abschlussgottesdienst im Liebfrauendom in München. Er wird gestreamt und auf Facebook live zu sehen sein.

"Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun" (Gal 6,9) lautet der Leitspruch, zu dem sich in diesem Jahr die kirchlichen Hilfswerke und die Bistümer in Deutschland zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenfinden. Sofern es das Coronavirus zulässt, wird im Monat der Weltmission im Oktober mit vielen verschiedenen Aktionen, Diskussionen und Vorträgen unserer Gäste aus dem Senegal diesem so wichtigen Anliegen Nachdruck verliehen.

Wer helfen möchte und das nicht bei der Kollekte in der Kirche tun will, kann die Spende auch gern direkt überweisen:

Konto für Spenden:
Spendenkonto missio Aachen, Pax-Bank eG,
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22
BIC: GENODED1PAX

Wir bedanken uns sehr für Ihre Unterstützung!

Zurück