Neue "FreiZeit"-Gruppe "in Sankt Familia? Erstes Treffen am 26.10.

Seit einiger Zeit überlegen wir, in unserer Gemeinde ein neues Format für eine Gruppe zu entwickeln.

 

Folgende Ideen und Grundgedanken leiten uns dabei:
  • Angesprochen werden sollen Menschen, die in ihrem Alltag nicht mehr zunächst unter dem Druck von Arbeit, kleinen Kindern, Familiensorge ... stehen.
  • Sie haben möglicherweise Interesse, sich mit Anderen in einer gewissen Regelmäßigkeit zu treffen und gemeinsame Unternehmungen zu planen und durchzuführen.
  • Solche “Unternehmungen” könnten sein: Museumsbesuch, Ausflug in die nähere Umgebung; vorbereitete Wanderung zu einem bestimmten Ziel; Führung in/an einem historischen Ort; Theaterbesuch; Austausch über Literatur, gemeinsam interessante Vorträge besuchen, zur Documenta zu gehen, usw.

 

Dabei ist noch ganz Vieles offen:

Wann sollte sich eine solche Gruppe treffen?
Die bisherigen Vorschläge: 1 x im Monat an einem festen Nachmittag in der Woche.

Was sollte so eine Gruppe machen?
Siehe oben und Ideen könnten und sollten gemeinsam entwickelt werden.

Wie könnte eine solche Gruppe heißen?
Vorschläge bisher: "Miteinander in Sankt Familia" ODER "Offener Gemeindetreff Sankt Familia" ODER "TeilZeitGruppe, FreiZeit, ..."

Für wen ist die Gruppe offen?
Für alle, die Lust haben, etwas mit Anderen zu unternehmen und die gerne Menschen treffen möchten, die zu ähnlichem bereit sind. Angesprochen sind zunächst Menschen aus dem weiteren Umfeld aus der Gemeinde Sankt Familia, aber die Zugehörigkeit zur Gemeinde ist nicht Voraussetzung, an dieser Gruppe teilzunehmen.



Leitung?
Die Gruppe sollte sich selber koordinieren. Allerdings haben das Ehepaar Petra und Jürgen Vaupel bereits zugesagt, dass sie bei einer Koordinierung der Programmpunkte mitwirken würden. Es wäre schön, wenn noch ein oder zwei weitere Personen dazu kommen würden.

 

Lust und Zeit? Erstes Treffen am 26.10., 16 Uhr
Kannst du dir vorstellen, dass so eine Gruppe für dich interessant wäre? Ein erstes Treffen soll es bereits am kommenden Dienstagnachmittag, 26. Oktober, um 16:00 Uhr im Alfred Delp-Haus geben.

 

Herzlich willkommen
– gerne auch für Menschen, die du vielleicht sonst noch mitbringen willst!

 

Zurück